News Blog Dänemark - Nachrichten

Wo Jul die Herzen jubeln lässt

Autor: CIS am 02.11.2017

jul

Von Kopenhagen bis Nordjütland lädt Dänemark in den kommenden Wochen zu nordischen Weihnachtsmärkten mit alten Traditionen, Lichterglanz und ganz viel Hygge

Foto: visitdenmark / Photopop

Jul gehört zum dänischen Leben genauso dazu wie Hygge. Oder ist es ein Teil davon? Fest steht, dass die kommenden Wochen mit ihren kürzeren Tagen zur schönsten Jahreszeit im kleinen Königreich gehören. Die beste Möglichkeit, original dänische Julehygge, also Weihnachtsgemütlichkeit zu erleben, ist der Besuch eines Weihnachtsmarktes. Denn auch ihre Julemarkeder, so der dänische Name, zelebrieren die Dänen überall im Land mit besonders viel Liebe und Sinn fürs winterliche Detail.

 

Kopenhagen

Gleich ein halbes Dutzend Weihnachtsmärkte gibt es in Kopenhagen. Der bekannteste Julemarked ist dabei „Jul i Tivoli“: Zum 24. Mal verwandelt sich der beliebte Familienpark im Herzen der dänischen Hauptstadt vom 18. November bis 31. Dezember in ein Lichtermeer mit 300.000 funkelnden Lampen, Laserlicht, rund 50 Weihnachtsständen mit Kunsthandwerk, Leckereien und vielem mehr. Den Mittelpunkt bildet Tivolis „Nordische Weihnacht“ mit traditionellen Elementen wie  Christbaum und Rentieren. Kinder können im Tivoli sogar den Julemand, den Weihnachtsmann, treffen.           

Weitere Infos: www.tivoli.dk

 

Fünen

Die Insel Fünen steht zu Weihnachten (fast) ganz im Zeichen ihres berühmten Sohnes Hans Christian Andersen. An zwei Wochenenden, am 1.–3. und am 9.–12. sowie am 6. Dezember, verwandelt sich die Altstadt von Odense beim „Hans Christian Andersens Julemarked“ in eine stimmungsvolle Kulisse mit Weihnachtsfreuden wie einst.        

Auch Fünens schönste Schlösser werden zum Magneten für Familien und Freunde romantischer Stunden. So lädt das Renaissanceschloss Egeskov an insgesamt drei Wochenenden mit 110 Ständen mit Delikatessen, Kunsthandwerk, Dekoration und mehr zum Besuch (11.–12., 18.–19. und 25.–26. November). Etwas kleiner, aber nicht weniger gemütlich und traditionell zeigt sich der Weihnachtsmarkt von Schloss Valdemar auf dem südlich vor Fünen gelegenen Eiland Tåsinge (2.–3. und 9.–10. Dezember).

Weitere Infos: http://www.visitfyn.de/de/funen/weihnachten-auf-funen

 

Südjütland

Eine echte Jule-Hochburg ist auch Südjütland. Seinen 25. Jubiläums-Weihnachtsmarkt feiert vom 11. November bis 23. Dezember Tønder. Plätze und Gassen der 763 Jahre alten Handelsstadt nur wenige Minuten hinter der deutsch-dänischen Grenze verwandeln sich rund um die Kristkirke wieder in ein verlockendes nordisches Weihnachtsdorf. Einer der Höhepunkte ist der Weihnachtsmannlauf „Running Santa“ (19.11.).

Zu den weiteren südjütländischen Weihnachtsversuchungen zählen ferner der Weihnachtsmarkt auf dem Herrenhof Krusmølle bei Aabenraa (Jul på Krusmølle; 21.10.–30.12.; nicht 24.–25.12.) sowie Jul auf Schloss Gram (4.–19.11.).

Weitere Infos

           

Aarhus

Die Europäische Kulturhauptstadt 2017 feiert die Vorweihnachtszeit ebenfalls mit einer Reihe bunter „Julemarkeder“. Besonders traditionell geht es in „Den Gamle By“ zu. Das älteste Freilichtmuseum der Welt mit seinen kopfsteingepflasterten Gassen und historischen Gebäuden aus fünf Jahrhunderten verwandelt sich vom 18. November bis 23. Dezember in ein Weihnachtsmärchen früherer Tage. Historischer dänischer Weihnachtsschmuck, Kunsthandwerk, „Bewohner“ in historischen Gewändern oder die typisch nordischen Julenisser –  die Weihnachtswichtel – machen „Jul i Den Gamle By“ zu einem besonderen Erlebnis. Darüber hinaus lädt Aarhus zu einer Handvoll weiterer Weihnachtsmärkte, beispielsweise rund um den Dom in der Altstadt, im historischen Reitstall „Ridehuset“ (25.11.–21.12.) oder in der Einkaufsmeile Strøget in der City.           

Weitere Infos: http://www.visitaarhus.com/ln-int/aarhus/christmas-markets-in-denmark

 

Nordjütland

Auch Dänemarks hoher Norden kleidet sich in den kommenden Wochen ins Weihnachtsgewand. Die beiden schönsten Kulissen finden Jule-Freunde in Nordjütland unweit von Nordsee und Ostsee: Das einstige Prämonstratenserkloster Børglum Kloster unweit des beliebten Ferienorts Løkken lädt an zwei Wochenenden zu einem Weihnachtsmarkt mit Tannenduft, reichem Schmuck und einer echten Pferdekutsche (17.–19.11. und 24.–26.11.). Das Renaissanceschloss Voergård bei Sæby schmückt seine Säle mit festlichen Dekorationen. Dort, sowie auf dem Hofplatz, im Rittersaal und weiteren Räumen bieten Stände dänischen Weihnachtsschmuck, echtes Kunsthandwerk und unwiderstehliche Gaumenfreuden an (1.–3. und 9.–10.12.).

Weitere Infos: http://www.voergaardslot.dk/deutsch/events.php

 

 

Weitere Informationen:

www.visitdenmark.de/weihnachten


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:



Weitere Infos


Jetzt dänische Ferienhäuser mieten



Wir bei....





Werbung:







Blog Archiv: