News Blog Dänemark - Nachrichten

Mit dem Hund auf Reisen in Dänemark

Autor: CIS am 19.07.2018

Danmark

Wer einen Hund hat und diesen im Urlaub nicht in eine Hundepension geben möchte, sollte sich auf den Weg nach Dänemark machen. Dänemark zählt zu den hundefreundlichsten Ländern in Europa. In vielen Ferienhäusern und Unterkünften sind Herrchen und Frauchen mit Anhang daher gern gesehene Gäste. Dennoch gibt es vor Reiseantritt ein paar Dinge zu regeln. Trotz der Nähe zu Deutschland und der Offenheit gegenüber Vierbeinern sind bei jeder Auslandsreise individuelle Regeln beim Mitnehmen von Hunden zu beachten.

Foto: Mario De Mattia / Møgeltonder

Impfung und Heimtierausweis nicht vergessen


Vor Reiseantritt nach Dänemark muss der Hund in jedem Fall gechipt sein. Nur Tiere, die einen Chip tragen, dürfen eingeführt werden. Die Implantation des Chips muss stattfinden, bevor der Vierbeiner acht Wochen alt ist. Daneben ist der Nachweis einer Tollwutimpfung unerlässlich. Der Tierarzt bestätigt diese im EU-Heimtierausweis. Wichtig ist, dass die Impfung nicht älter als das Einsetzen des Chips ist. Wie lange der Impfschutz tatsächlich besteht, richtet sich nach den verabreichten Impfstoffen. Eine Nachimpfung muss spätestens drei Wochen vor Reiseantritt erfolgt sein. Trotz des zusätzlichen Aufwandes ist ein Urlaub mit Hund immer ein Erlebnis. Wer bei der Reise sparen will, sollte vorab nach Preisnachlässen Ausschau halten. Mit etwas Glück lassen sich so die Urlaubskosten reduzieren. Das Geld steht dann für andere Vergnügungen zur Verfügung, etwa für einen leckeren Danish Hot Dog.

Trotz Liebe zum Hund: Diese Rassen sind in Dänemark verboten


Obwohl die Dänen in Sachen Hund sehr offen sind, gibt es dennoch dreizehn Rassen, die als gefährlich eingestuft werden. Deren Haltung, Zucht und Einfuhr ist komplett verboten, sofern sie nach dem 17. März 2010 angeschafft wurden. Hundebesitzer, die sich nicht daranhalten, werden mit Bußgeldern oder sogar einer Haftstrafe inklusive Einschläfern des Hundes bestraft. Wurde der Hund vor dem 17. März 2010 angeschafft, darf er nur an einer Leine und mit Maulkorb auf Straßen und Wegen ausgeführt werden. Alle anderen Hunderassen sind hingegen erlaubt. Auf Reisen darf aber stets die Leine nicht fehlen: In Dänemark ist es Pflicht, Hunde an den Stränden vom 1. April bis 30. September an der Leine zu führen. In Wäldern besteht ein ganzjähriger Leinenzwang.



Schlagworte:
hunde in dänemark

----------------------------------------------